Logo Mobile Jugendarbeit

PS: Jugendbeteiligung!

„CREATE NEW SPACES
Deine Chance, Deine Stimme, Dein Projekt

Ein JUGENDFORUM soll im Landkreis Meißen entstehen und wird mit 10.000 Euro jährlich durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt. Das besondere dabei: die Jugendlichen sollen selbst entscheiden, wie dieses Geld verwendet/ ausgegeben wird!

Ein Experiment? Eine Chance? Ein Risiko?
Auf jeden Fall eine gute Idee, wie wir finden!

Und deswegen haben wir ein Auftaktwochenende organisiert, um gemeinsam mit interessierten jungen Menschen diese Idee aufzugreifen, konkret weiter zu entwickeln und daran zu feilen…
Nun suchen wir junge Menschen, die diese Chance wahrnehmen und mitgestalten wollen.

Beim Jugendforum geht es darum, dass sich junge Menschen aktiv einbringen und mitbestimmen. Sie können Ideen spinnen und Projekte entwickeln, sie können kreativ arbeiten und durch ihre verschiedenen Interessen, Fähig- und Fertigkeiten mitgestalten. Um das alles umzusetzen, stehen bis 2019 pro Jahr bis 10.000,- € zur Verfügung. Wie das Jugendforum am Ende gestaltet und dieses Geld eingesetzt bzw. ausgegeben wird, entscheiden die jungen Menschen selbst.

Vom 20. – 22. November findet das Auftaktwochenende für das Jugendforum im Landkreis Meißen auf Schloss Schleinitz (bei Nossen) statt. An diesen drei Tagen sollen Ideen gesammelt werden, wie ein Jugendforum im Landkreis Meißen aussehen könnte. Diese werden dann gemeinsam bewertet und weiterentwickelt sowie Pläne für 2016 gemacht.

Junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren aus dem gesamten Landkreis Meißen sind eingeladen, sich an dieser Veranstaltung zu beteiligen, ihre Ideen mitzubringen und mit ihren ganz persönlichen Interessen mitgestalten. Der Kreisjugendring Meißen e.V. wird gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern das Jugendforum begleiten. Dabei wird sich die Rolle des KJR am Grundsatz „So viel wie nötig – so wenig wie möglich“ orientieren.

Das Jugendforum ist ein Projektbaustein der Partnerschaften für Demokratie „Coswig und kommunale Partner“ sowie „Riesa und kommunale Partner“. Umgesetzt und organisiert wird das Projekt vom Kreisjugendring Meißen e.V. sowie den Netzwerkpartnern des KJR.

Informationen, Flyer, Rückfragen und Anmeldungen über:

Kreisjugendring Meißen e.V. petra.seipolt@kjr-meissen.de
Kötzschenbrodaer Straße 60 www.kjr-meissen.de
01445 Radebeul 0351 833 63 26

Abschiedposting-Kopie

„Als Mobile Jugendarbeit in Nossen ist dies mein Facebook-Abschiedsposting: Es war eine schöne Zeit, die Aktionen mit den Jugendlichen waren fast immer super. Nach meiner Ansicht bekommen die Jugendclubs viel zu wenig Beachtung – und zwar als Schutz- und Rückzugs- und Begegnungs- Gestaltungsräume. Ich hoffe, meine Nachfolge schafft es besser, die Verwaltungen mit den Bedürfnissen der Jugendlichen zu konfrontieren. Viel Glück und Erfolg den MJA/Streetwork-Nachfolgern, den Kollengen_, den Kolleginnen_ in Sachsen und auch dem ländlichen Nachwuchs wünsche ich bei seinem sozial-kulturellen Engagement, beziehungsweise bei der Nachwuchsfindung viel Erfolg. Einige von euch werde ich noch treffen bis zum Monatsende und sonst haltet die Augen auf. Wir laufen uns sicherlich mal wieder über den Weg. “

Eine Woche im Mai – Details

Nach dem Tag der Arbeit ist diese Woche vieles los , wo eure Unterstützung wieder sehr willkommen ist.

Die Mobile Jugendarbeit organisiert am Mittwoch um 18 Uhr eine Gendenkveranstaltung für die Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft, die vor 70 Jahren endete. In dem Außenlager Nossen des KZ Flossenbürg starben über 100 Menschen. Wie kann ein Gedenken an diese Zeit eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben und damit Lernprozesse ermöglichen? Alle Gäste sind herzlich eingeladen diese Frage mitzudiskutieren. Gast: Professor Dr. Matthias Pfüller. Treffpunkt 18 Uhr, am Gedenkplatz auf dem Alten Friedhof.

Am Donnerstag findet das vorerst letzte Jugendcafé statt. Es wurde sich wieder ein Film gewünscht. Kommt vorbei oder schreibt mir (mark.schulze AT dksb-nossen PUNKT de) was ihr euch zukünftig als Regelmäßige Veranstaltung in Nossen wünscht. Treffpunkt 18 Uhr im Domi

Am Samstag ab 10 Uhr wird im Rahmen des Aktival 24 der Alte Friedhof richtig Sauber gemacht. Jugendliche können zeigen, dass ihnen der Alte Friedhof als Freizeitgelände wichtig ist. Lasst uns den Alten Friedhof zu einem schöneren Ort machen! Außerdem wird Zeit dafür bereit stehen, mit Vertreter/-innen zu besprechen, wie dies längerfristig gelingen kann. Dank der Ehrenamtlichen in der Küche des Kinder- und Jugendhauses Domi wird für die Helfer/-innen ein leckeres Dankeschön zubereitet.
Aushang der Aktionen im Mai 2015

Das Programm der ersten Maiwoche

Die Handzettel sind noch nicht fertig, aber hier ist schonmal der Fahrplan für die nächste Woche:
Mittwoch, 06.05., 18:00-19:00 Uhr, Alter Friedhof Nossen: Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus in Nossen
Donnerstag, 07.05., 18:00-20:30 Uhr, Domi, Waldheimer Str. 40: Ein filmischer Abend im Jugendcafe
Samstag, 09.05. 10:00-13:00 Uhr, Alter Friedhof: Aktival-Frühjahrsputz auf dem Alten Friedhof zur Aufwertung des Freizeitangebotes

Fußballtunier in Riesa

Plakat Fussball Riesa

Bekommt Nossen ein Team zusammen?
Bus-Orga. über mich: 01749257621 oder E-Mail

Graffiti-Workshop am 20./21.02.

Graffiti-Workshop 20.+21.02.

Samstags müssen die Busse durch einen Anruf bei der Verkehrsgesellschaft Meißen unter der Nummer 03521 741663 bestellt werden.
Der Bus aus Nossen fährt um 10:45 los und kommt um 11:00 in Ziegenhain an.
Der Bus aus Lommatzsch fährt um 10:14 los und kommt um 10:30 in Ziegenhain an.
Mit dem Fahrrad braucht man von Rhäsa, Miltiz oder Lommatzsch aus ungefähr 30 Minuten.

Vergesst die T-Shrits oder anderen Dinge nicht, die mit eurem Stencil verschönert werden sollen :-)

Programm Jugend bewegt Kommune 2015

„Mit Jugend bewegt Kommune unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz seit 2011 sächsische Kommunen dabei, die Folgen des demographischen Wandels zu gestalten, attraktive Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche und bedarfsgerechte Beteiligungsstrukturen zu entwickeln und zu verankern.

Bis zum 15. März 2015 können Städte und Gemeinden aus Sachsen, die am Programm Jugend bewegt Kommune teilnehmen wollen, ihr Interesse bekunden.

Die ausführliche Ausschreibung zum Programm finden Sie unter www.jugendbewegtkommune.de.“

Das passt zu Nossen und Klipphausen. Wenn ihr das Vorhaben interessant findet, die Region Familien-, Kinder- und Jugendfreundlicher zu machen, dann meldet euch ;-) Das ist ein Projekt, das zu meinem Arbeitsauftrag gut passt.

Jugendcafé

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat – auf Nachfrage an weiteren Donnerstagen, 18-21 Uhr, ab 14 Jahren im Domi in derWaldheimer Straße in Nossen

Ein Treffpunkt für Jugendliche. Je nach Stimmung entscheiden wir zusammen, was geschehen soll. Kunstaktionen oder Diskussionen sollten immer vorher verabredet werden. Spiele spielen, Theaterübungen, Filmegucken, Musik hören – das ist immer möglich.

Auch heute ist das Café auf. Bisher ist ein kurzer Ausflug zur Ratsstizung geplant.

JC Nossen „Entrümpelung“

11.01.2015 10:00 – 13:00, Ort: Berggasse 10, 01683 Nossen

Der Mittelsächsische Jugendverein übernimmt wohl möglich das Gebäude des ehemaligen Jugendclubs Nossen. Durch die Lärmbelästigung der Anwohner_innen gab es in der Vergangenheit immer wieder Ärger. Ein weiteres Probelm ist das Wasser vom Berg, das gegen eine Wand drückt. Für größere Partys scheint der Ort ungeeignet zu zu sein. Der Innenraum bietet aber viel Nutzungsmöglichkeiten. Ich werde nach Möglichkeit am Sonntag gerne dort sein und mit-“entrümpeln“.

Wilkommen auf diesem Blog

Außerhalb von Facebook ist nun die Mobile Jugendarbeit von Nossen und Klipphausen im Kreis Meißen im Internet in diesem Blog zu finden.

Kontakt:
E-Mail: mark.schulze (at) dksb-nossen.de
Mobiltelefon: 01749257621

DKSB OV Nossen:
Waldheimer Str. 40, 01683 Nossen